Hallo Gast
|


 
Home » News

von Mark
25.10.2017
Erstmalig bescherte uns das Los in der Champions League Apoel Nikosia und damit mit Zypern seit langer Zeit ein sonniges Ziel im Herbst. Es fanden sich schnell vier Mitglieder, die eine längere Tour nach Zypern in Angriff nehmen wollten. Es ließ sich zudem ein Flug mit Aegean zu einem akzeptablen Preis ab Hannover über Thessaloniki organisieren. Die Supporters Münster Außenstelle München war ebenfalls direkt Feuer und Flamme und es wurde schnell noch ein Flug ab München organisiert. Es schlossen sich noch ein Freund aus Hilden, der nachwuchsbedingt seiner Vielfahrerei für einige Monate abschwören musste und ein Freund und Abikollege einiger Mitglieder, dem Mal das Erlebnis Borussia International zu Teil werden sollte, bevor es für ihn und seine Freundin in den „klassischen“ Zypernurlaub gehen sollte, an.

Sonntags vorm Spiel brachen wir Richtung Hannover auf. Als Airline erwies sich Aegean als gute Wahl. Mit eleganten Stewardessen, die gratis Essen und Getränke servieren anstatt versuchen möglichst viele Rubbellose an den Mann zu bringen, erinnerte es ein wenig an Fliegen in den 90ern, nur dass der Flug nicht wie damals ein halbes durchschnittliches Monatsgehalt verschlang.
» mehr




von Sido
18.10.2017
Samstag 15:30 Uhr, bestes Fußballwetter und die Tatsache, dass man aktuell von der Tabellenspitze grüßt, haben die Vorfreude auf die sonst so öde Tour nach Augsburg durchaus gesteigert. So fanden sich auch schnell fünf Schlachtenbummler für die Tour zusammen, die sich am Samstag früh auf den Weg nach Dortmund machten und bereits zeitig den Bus gen Augsburg betraten. Erneut kamen wir hier im Bus von SGRB unter. Die Fahrt verlief feuchtfröhlich und die gutaufgelegten Mitfahrer trugen ihren Teil zu einer kurzweiligen Anreise bei. Auch der Stau auf Höhe Würzburg konnte diese Stimmung nicht trüben. Erst eine Stunde vor Anpfiff, als die Autobahnabfahrt endlich in Sicht war, kam ein wenig Anspannung auf, ob man es wohl pünktlich zum Anpfiff ins Stadion schaffen würde. Antwort: Ja, aber so haarscharf. Zehn Minuten vor Anstoß konnten wir endlich den Block betreten und unsere Banner am Zaun festmachen. Schon an der Sicherheitskontrolle schmetterte der sangesfreudige Haufen ein neues Lied um unsere Ohren und die Stimmung im Gästeblock schien ausgelassen. Die gute Stimmung konnte auch über das komplette Spiel gehalten werden, definitiv ein Positivtrend, der sich da abzeichnet, weiter so!

Das Spiel startete mit hohem Tempo und der BVB gab dieses vor. So stand es bereits nach vier Minuten 1:0 für unseren geliebten Ballspielverein. Yarmolenko, der sich in den letzten Wochen als einer der Leistungsträger in der Stammelf etabliert hat, traf nach einer Ecke mit der Hacke zu seinem ersten Bundesligator. Leider hielt die Führung nur kurz, da es schon sechs Minuten später im Dortmunder Kasten klingelte. Man merkte schnell, dass sich die Hausherren nicht verstecken wollten. Vielleicht auch besser für Dortmund, man hatte ja in Freiburg gesehen, wie gut wir aktuell mit Mannschaften klarkommen, die sich hinten reinstellen. Die Mannschaft ließ sich vom Gegentreffer auf jeden Fall nicht weiter einschüchtern und spielte konsequent nach vorne. So dauerte es dann nach einigen weiteren Torchancen auch nur bis zur 23. Minute, in der Kagawa den verdienten Führungstreffer versenkte. Und was für ein geiles Tor das war! Erneut kam die Vorarbeit vom starken Yarmolenko, der nach kurzem Abspiel für Shinji auflegte. Dieser hob den Ball sehenswert über Hitz hinweg und traf ins linke obere Eck, erste Sahne!

» mehr




von Alex S
04.10.2017
Irgendwie unglücklich zunächst den Freiburg-Bericht zu verfassen und ein paar Tage später nach Hamburg unter der Woche zu reisen, denn neben dem Wetter versprach auch die Anstoßzeit dafür zu sorgen, dass dieser Tag eine recht zähe Angelegenheit wird.

Pünktlich um 14 Uhr ging es für mich und zwei Freunde los gen Norden. Eigentlich wollten wir eine volle Autobesatzung losschicken, aber während der Eine noch mit einem Kater zu kämpfen hatte und sich gegen 14 Uhr noch in Köln befand, musste der andere verletzungsbedingt absagen. Gute Besserung an dieser Stelle!!!

» mehr




von Mark
27.09.2017
„Endlich wieder London, endlich wieder da, endlich wieder London, auf ein neues Jahr…“ war nicht das, was sich die meisten von uns dachten, als klar war, dass uns die Auslosung in der Gruppenphase wieder nach London führen würde. Aber Trübsal löste das Los genauso wenig aus. Auch wenn es nicht die „Auswärtstour unseres Lebens“ werden sollte, bot sich doch mit dem Los Tottenham die Gelegenheit, einem Pflichtspiel in Wembley beizuwohnen. Zudem eignet sich London hervorragend für eine Bustour. Für einen eigenen Bus war uns die Ansetzung jedoch zu kurzfristig.
Zum Glück ist stets auf SGRB Verlass, die uns wie schon bei der hervorragenden Tour zum Pokalfinale in ihrem Bus willkommen geheißen haben. Die Supporters Münster Außenstelle München nahm die Tour per Flugzeug auf sich.
Abfahrt war für uns um Mitternacht ab dem ZOB in Dortmund. Auf dem Weg zum ZOB trafen wir im Zug von Münster bzw. am Gleis drei Freundinnen des Fanclubs, die die Tour im Bus von Britannia in Angriff nahmen.
Die Fahrt nach Calais verkürzten wir uns mit dem ein oder anderen – von SGRB zum fairen Kurs angebotenen – Kaltgetränk. Die Überfahrt mit der Fähre verlief ruhiger als nach den Wetterprognosen befürchtet, allerdings durfte niemand den Innenraum der Fähre verlassen.

» mehr




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »
Nächste Termine
»16.12.2017
BL: BVB - Hoffenheim
»19.12.2017
DFB: Bayern - BVB
»14.01.2018
BL: BVB - Wolfsburg
 
Letztes Spiel
Borussia Dortmund 1:2 Werder Bremen
 
Nächstes Spiel
Borussia Dortmund 16.12. TSG 1899 Hoffenheim
 
Busfahrten