Hallo Gast
|


 
Home » News

von Robin
13.09.2016
Jo! Nun kam auch der Tag an dem wir bei dem mit Abstand unbeliebtesten Verein Deutschlands spielen mussten. Ich persönlich realisiere noch gar nicht so wirklich, dass dieser scheiß Brausehersteller nun wirklich in der ersten Liga spielt. Aber nun ja, es ist scheinbar wirklich so.

Glücklicherweise hat das Bündnis Südtribüne Dortmund, in welchem wir als Fanclub auch vertreten sind, sich dazu entschieden, nicht in das ehemalige WM-Stadion zu fahren, sondern den Protest gegen RB in Form eines Besuchs bei Borussia Dortmund II mit anschließendem Radiohören auszutragen. Gegner der Zweitvertretung war der Wuppertaler SV.

Aber nochmal zurück zur "Anreise": Kaum angekommen am Hauptbahnhof in Münster kam einem erstmal eine Horde Hamburger entgegen – Dezent ignoriert und zielstrebig zum Treffpunkt gegangen. Ansonsten war die Anreise entspannt wie immer, da einige Freunde und Bekannte in Ascheberg, Davensberg und Lünen zugestiegen sind. Nette Gespräche über Planungen für die kommenden Auswärtsspiele ausgetauscht und zack war man schon in Dortmund.

Angekommen an der Roten Erde hat man einen selten so gefüllten Eingangsbereich gesehen. Ob es am überforderten Personal lag, welches jeden Besucher mit einem Metalldetektor abpiepste oder an der Menge der Zuschauer (6.843) lag, ist und bleibt fraglich.

Zum Spielverlauf selbst kann man gar nicht so viel schreiben, da es ein sehr zähes Spiel war, in dem es unsererseits leider an Dynamik und Durchschlagskraft gefehlt hat. Die Folge war, dass das Spiel torlos endete.

Nach Abpfiff wurde man dann mehr oder weniger freundlich vom Personal hinaus geschickt, damit eine "offizielle" Übergabe des Stadions stattfinden konnte. Kurzerhand wurde eine fette Bestellung bei Zorbas aufgegeben, die dann kurz nach Stadionwiedereröffnung passend zur Radioübertragung geliefert wurde -- Richtig chilliges Dingen in der Roten Erde zu sitzen, sich die 53 reinzuschaufeln und dabei Netradio wie in guten alten Kindheitstagen zu hören. Gute Idee, korrekte Umsetzung mit Extrabeschallung des Biergartens der Roten Erde und ein unfassbar geiles Wetter, welches diesen Tag abrunden sollte. Wie Ihr richtig lest habe ich den letzten Satz im Konjunktiv geschrieben. Aufgrund von nicht genutzten Chancen unserer geliebten Borussia hat sich der sogenannte Rasen Ballsport Verein gedacht uns mit einem Jokertor von Keita in der 89. Minute einen Saisonstart mit 6 Punkten zu versauen.

Der „Schock“ wurde relativ gut verdaut, weil man schnell Pläne für die weitere Abendgestaltung schmiedete. Die Entscheidung fiel darauf, dass man noch ein, zwei / drei Stündchen in der Dortmunder Kneipenszene verbringen wollte. Der Rückweg nach Münster wurde schließlich auch wieder via Zug bestritten. Natürlich nicht ohne vorher seinem Lieblingsfischstand einen Besuch abgestattet zu haben :-)

Zusammengefasst:
- Freunde treffen: Geil
- Amas: Geil
- Zorbas: Geil
- Netradio: Ganz geil, aber dann doch lieber vor Ort
- Dortmunder Kneipenszene: Geil
« zurück
Nächste Termine
»16.12.2017
BL: BVB - Hoffenheim
»19.12.2017
DFB: Bayern - BVB
»14.01.2018
BL: BVB - Wolfsburg
 
Letztes Spiel
Borussia Dortmund 1:2 Werder Bremen
 
Nächstes Spiel
Borussia Dortmund 16.12. TSG 1899 Hoffenheim
 
Busfahrten