Hallo Gast
|


 
Home » News

von Tobi
26.09.2016
In einer, mal wieder, sinnlosen englischen Woche ging es für uns in die Autostadt nach Wolfsburg. Fan- und Vereinstechnisch hätte es uns eindeutig besser treffen können, aber von der Entfernung her war das Ziel ganz angenehm. So konnte die arbeitende Gesellschaft unter uns bis mittags Ihrem Beruf nachkommen, da wir uns erst um 14 Uhr in Münster trafen. Auf zwei Autos verteilt, ging die Fahrt durch viele Unterhaltungen, Diskussionen, gute Musik und Bier recht schnell vorbei. Nach ein paar kleinen Pausen und recht nervigem Verkehr konnten wir uns dann in Braunschweig Ost mit unserem letzten Reisegefährten treffen, der beruflich in Hannover unterwegs war und daher erst dann zu uns stoßen sollte.

Recht spät in Wolfsburg angekommen, entschieden wir uns kostenneutral am Bahnhof zu parken und das letzte Stück bis zum Stadion zu laufen. Auf dem Weg dorthin wurden wir kurz durch eine laute Durchsage, bitte das Stadion zu verlassen, irritiert. Schnell stellte sich aber heraus, dass es sich hierbei um einen Fehlalarm handelte. Also konnten wir vorm Gästeblock noch in Ruhe unsere Karten verteilen und überschüssige verkaufen.

Die aktive Fanszene entschied sich den Oberrang zu besiedeln, wir allerdings entschieden uns dagegen und verfolgten das Spiel mit viel Platz im Gästestehblock.
Die Stimmung im Oberrang war sehr gut, sodass auch wir, sowie der gesamte Gästeblock oftmals mitgerissen wurden, was bei dem Ergebnis ja auch kein Wunder ist.

Zum Spiel: Der BVB setzte seinen Siegeszug fort. Nach den beiden triumphalen Kantersiegen in der CL gegen Warschau und in der BL gegen Darmstadt, gewann der BVB nun 5:1, wobei das Ergebnis deutlicher war als der Spielverlauf.
Der VfL verkaufte sich teuer, ließ aber zahlreiche Chancen liegen und somit wurden die kleinsten Unachtsamkeiten bestraft. Guerreiro in der 4. Minute und Aubameyang in der 17 Minute brachten den BVB in Führung. Die Wölfe konnten zwar in der 53 Minute noch einen Anschlusstreffer erzielen, allerdings machten Dembele, Aubameyang und Piszeck in der 58, 62, 73 Minute den Sack zu.

Nach Abpfiff feierte der ganze Gästeblock sowohl die eigene Mannschaft, als auch unseren ehemaligen Spieler Kuba, der nun für den VfL spielt. Auf die Art und Weise, wie mit ihm umgegangen wurde, brauche ich hier nicht näher eingehen, es bleibt nur so viel zu sagen: Danke Kuba!
Danach sammelten wir uns vor dem Stadion und gingen zügig zum Auto, da am nächsten Morgen um fünf Uhr für die meisten schon wieder der Wecker klingeln sollte. Wir kamen recht schnell auf die Autobahn, legten nur noch in Bad Oeynhausen eine kurze Pause ein, um uns mit Kaffee und Essen zu versorgen und kamen dann gegen viertel vor zwei in Münster an, sodass den meisten noch 3 Stunden Schlaf blieben.
« zurück
Nächste Termine
»16.12.2017
BL: BVB - Hoffenheim
»19.12.2017
DFB: Bayern - BVB
»14.01.2018
BL: BVB - Wolfsburg
 
Letztes Spiel
Borussia Dortmund 1:2 Werder Bremen
 
Nächstes Spiel
Borussia Dortmund 16.12. TSG 1899 Hoffenheim
 
Busfahrten