Hallo Gast
|


 
Home » News

von Sido
02.12.2018
Mainz hat ja jedes Jahr denselben Charme. Man fährt drei Stunden gen Süden über die Sauerlandlinie mitten in die Bauernschaft, um in einen Shuttlebus zu steigen, der einen ebenfalls mitten durch die Pampa einmal ums Stadionumfeld kutschiert und in Sichtweite vom Stadion dann rauslässt. Bevorzugt ist es bereits dunkel und regnet und alle reden komisch, zack fettich: Mainz auswärts! Ansich hat man damit auch dieses Jahr schon alles zur Tour geschrieben, was man wissen muss.

Fußball wurde auch noch gespielt. Und zwar wieder aller erste Sahne. Das, was die Mannschaft da im Moment abliefert, ist wahrlich ein Segen für die gepeinigte Fanseele. Nachdem die letzten Jahre ja eher durch wenig Kampf und Motivation geprägt waren, ist es den Verantwortlichen dieses Jahr gelungen, eine Mannschaft auf den Platz zu bringen, die bis in die letzten Haarspitzen motiviert ist. Hoffen wir, dass es noch länger so weiter geht, dann ist diese Saison vielleicht noch der ganz große Wurf möglich. Wenn die Jungs so weiterspielen, haben sie sich das auf jeden Fall auch verdient.

Zum Spiel selbst kann ich ja noch ein paar Worte verlieren: Unser Team startete mit hohem Tempo ins Spiel und konnte sich schnell die ein oder andere Chance erspielen. Bereits in der zehnten Minute kam Reus nach einer Flanke von Piszczek zum Kopfball, setze den Ball aber leider knapp daneben. Die Mainzer kamen in der Folge allerdings auch besser ins Spiel und meldeten sich in der 27. am Querbalken des Dortmunder Kastens an. In der zweiten Halbzeit erwischte Mainz dann den besseren Start und erspielte sich einige Chancen. In der 64. Minute wurde unsere sichtlich überforderte Nummer 10 endlich vom Platz geholt und Paco Alcacer betrat den Rasen. Nur zwei Minuten später verwandelte er auch schon seine erste Chance zum 1:0 Führungstreffer nach Vorarbeit von Sancho und Reus. Wahnsinn, was dieser Mann für einen Torriecher hat. Kurze Zeit später musste sich allerdings auch Bürki das erste Mal geschlagen geben, denn schon 4 Minuten später gelang den Mainzern der Ausgleich. In der 76. Minute allerdings machte Lukasz Piszczek mit einem Strahl aus 16 Metern den Sack zu und netzte zum 1:2 Siegtreffer ein. Nach Abpfiff ließ sich die Mannschaft verdientermaßen vom Block feiern und wir machten uns sodann auf den Weg zurück zu den Shuttlebussen. Ohne weitere Vorkommnisse ging es zurück in die Heimat.
« zurück
Nächste Termine
Bundesliga21.12.2018
BVB - Gladbach
 ---
Bundesliga18.01.2019
Leipzig - BVB
 ---
Bundesliga25.01.2019
BVB - Hannover
 
Letztes Spiel
Borussia Dortmund 2:1 Werder Bremen
 
Nächstes Spiel
Borussia Dortmund 21.12. Borussia M'Gladbach