Hallo Gast
|


 
Home » News
von Alex S
09.10.2018
Wer mich kennt, weiß, dass dieser Begriff mittlerweile zu einem Synonym für "ich kann leider nicht zum nächsten Spiel kommen" geworden ist. Umso besser (für mich!), dass das Spiel in Hannover an einem Freitag stattfinden sollte, denn am Samstagmorgen war es dann wieder soweit: JGA!

Ich konnte also mit meinen Freunden die schnuckelige Tour am Freitagnachmittag gen Niedersachsen antreten und staunte nicht schlecht, wie flott man zu dieser Stunde über die A2 fegen konnte. Nahezu kein Stau - am Freitag - Nachmittag. "Da muss ich das letzte Bier wohl nen Ticken flotter trinken" - dachte ich. Doch die Sorge hielt nicht lange an, musste man schließlich noch auf das dritte Auto am P+R warten. Dem Leser wird nun aufgefallen sein, dass wir einmal mehr mit dem Auto anreisten. Die Entscheidung wurde u.a. wegen der arbeitenden Fanclubmitglieder und eventuellen nächtlichen Bahnstrapazen getroffen, fühlte sich aber nach Abpfiff dann doch richtig an.

Womit wir beim Spiel wären - findet Ihr nicht auch, dass die Überleitungen heute besonders gelingen?
Null zu Null der besseren Sorte? Ich weiß es ehrlich gesagt gar nicht mehr so genau. Es war auf jeden Fall Aluminium dabei. Viel interessanter und spannender bot sich an diesem Abend aber der Gästeblock und wusste auf verschiedenen Ebenen zu gefallen: Neben der netten "Greetings from Dortmund" - Choreo der JUBOS zu Halbzeit 1 wurden nach Wiederanpfiff schön ein paar Fackeln gezündet. Mir persönlich geht dabei immer das Herz auf. Vielen anderen anscheinend auch, denn die Stimmung war - ich versuche objektiv zu bleiben - wirklich stark an diesem Abend. So ging es nach Abpfiff für uns auch nach einer gefühlten sportlichen Niederlage dennoch mit breiter Brust Richtung Parkplatz. Von dort aus suchten wir noch gemeinsam ein lokales Spitzenrestaurant an einer Autobahnraststätte auf ehe ein jeder von uns hundemüde gegen 2 Uhr ins Bett fiel.

von rbn.sdrs
27.08.2018
Sommerpause, Zeit um Grill- und Sommerfeste aller Art zu feiern. Dementsprechend, möchten wir uns, um die Chronologie beizubehalten, kurz vorab bei BSW bedanken. Das Sommerfest war überragend! Es hat richtig Bock gemacht mit euch zu feiern -- Weitere ähnliche Aktionen gern wieder!

Nun aber zum Pokal: Gespannt wie ein Flitzebogen und motiviert bis in die Knochen blickten viele der Pokalauslosung entgegen. Die Vorfreude war enorm.. getrübt wurde sie jedoch durch die Terminierung -- Montag Abend 20:45 Uhr -- da fragt man sich, was der Scheiß soll?! Andere wiederum sahen der Montagsthematik eher entspannt entgegen. "Ist halt DFB-Pokal, da gabs das schon immer". Geworden ist es *trommelwirbel* Fürth. Meine Wenigkeit kommentierte es mit "laaaaaaangweilig", da es noch so viele geile Stadien gibt, die ich gern mit Borussia Dortmund besuchen möchte. In Erinnerung blieb die Spielvereinigung jedoch positiv. Beim letzten Besuch wurden wir am Ende der Saison Meister.

Grundsätzlich bleibt festzustellen: Den Luxus Dienstwagen haben nicht viele, diesen schätzt unser Fanclub enorm! Grüße an Sido. Demnach fiel die Entscheidung für den Großteil der FC-Mitglieder mit dem Auto anzureisen schnell. Gesagt geplant. Ich selbst, konnte mich leider erst im Nachgang der eigenen Planung widmen.
Nach einem kurzen Arbeitstag ging es somit gegen Mittag los. Angekommen am IKEA Parkplatz, kam die zweite Autofraktion mit Freunden und meiner Wenigkeit fast zeitgleich an.

Zum Spiel halte ich mich mal kurz -- Ich glaube meine Kommentare beschreiben den Spielverlauf ausreichend:
Kommentar vorm Spiel: "Das wird bestimmt so eine Nullnummer" Kommentar nach dem 0:1: "Oha, ich hab es befürchtet" Kommentar vor dem 1:1: "Top! Danke Bürki (Nach dem fast-Fehlpass in letzter Sekunde) - Butz JAAA!!" Kommentar vor dem 2:1: "Jetzt pass auf!!"

Auf dem Rückweg vom Stadion zum IKEA Parkplatz kurz noch Axel Witsel gefeiert, und dann gings los. Sonst bleibt über die Rückfahrt nicht allzu viel zu Berichten. Sie verlief sehr ruhig. Schlussendlich fiel man dann gegen 5:30 Uhr, mit der Bitte an seinen Körper den Wecker um 7:30 Uhr überhaupt zu hören, ins Bett.
von Sido
03.06.2018
Schon recht früh in der Saison war für uns klar, dass wir zum letzten Spieltag einen Bus einsetzen wollten. Trotz unserer grandiosen Weitsicht, stiegen wir erst relativ spät in die Planung ein. Nach einer kurzen Abfrage bei unseren Freunden wurde auch schnell klar, dass ein erst geplanter 50er Bus diesmal nicht ausreichen würde, so wurde direkt umgeplant. Am Ende fanden sich 75 Leute zusammen, die gemeinsam die Tour nach Hoffenheim bestreiten wollten und so traf man sich am Spieltag in aller früh und bestieg den Doppeldecker gen Sinsheim. Hier mussten wir dann schon den ersten Ausfall beklagen. Ein Mitglied hatte es weder rechtzeitig aus dem Bett, noch zum Bus geschafft. Da unsere Handyanrufe unbeantwortet blieben, mussten wir schweren Herzens die Fahrt ohne ihn bestreiten. Nach einem kurzen Halt am Rastplatz, wo einige Schlachtenbummler zustiegen, ging es dann auch weiter in die Bierstadt, um die restlichen Mitfahrer einzusammeln. Hier war dann leider der zweite krankheitsbedingte Ausfall zu beklagen. Nachdem alle an Bord waren, ging es dann auch los. Die Hinfahrt verlief wie immer feuchtfröhlich und auch die Probleme mit der Musikanlage konnten uns, dank mitgebrachter Backup-CDs einer Mitfahrerin, die Laune nicht vermiesen. Vielen Dank an der Stelle nochmal! Smilie

In Sinsheim angekommen, ging es dann auch zügig in den Gästeblock. Glücklicherweise konnten wir noch eine große Zahl an Mitfahrern kurzfristig mit Karten versorgen. Leider blieb aber eine kleine Gruppe Kartenloser übrig, die sich daraufhin auf den Weg ins örtliche Schwimmbad machten. Stark, dass ihr trotzdem mitgefahren seid! Im Block stellte man schnell fest, dass das Wetter es heute ganz besonders gut mit uns meinte. Die Zeit bis zum Anpfiff verbrachte man wie gewöhnlich beim Plausch mit Freunden. Schön alle nochmal gesehen zu haben, bevor es in die lange Sommerpause ging.
Sportlich war das Spiel auch nicht gerade unwichtig. Auch wenn die Champions League Qualifikation relativ sicher geglaubt wurde, konnte man sich noch nicht sicher sein. Wenn Dortmund heute verlor und Leverkusen gewann, ging es über das Torverhältnis. Hier stand ein üppiger 5 Treffer Polster zur Verfügung, aber die Mannschaft hat ja in den vergangenen Wochen durchaus gezeigt, zu welcher Nichtleistung sie fähig ist. Eine gewisse Anspannung lag also in der Luft.

» mehr
von calmund
11.05.2018
Auswärtsspiele in Bremen sind in der Regel schöne Touren mit der Bahn. Dieses Jahr machte uns die DFL leider einen Strich durch dieses alljährliche Ritual. Anscheinend kam der Spieltagsplaner auf die Idee, dass der BVB zu diesem Zeitpunkt noch in der Euro League vertreten sein könnte, und setzte das Spiel auf Sonntag 18 Uhr an.

Nach kurzer Ernüchterung über den Spieltermin begannen die Planungen für den Spieltag. Unsere ADK‘ler bekamen vom BVB als Dankeschön für Ihre Treue eine Bootstour gesponsert und durften jeweils eine Begleitperson mitnehmen. Ich gehörte zu den beiden glücklichen :-) (Vielen Dank nochmal an ALLE beteiligten Personen). Der Rest unserer Truppe quetschte sich in einen Kleinwagen und nahm uns in Bremen in Empfang.

Nun aber zu unserer Tour. Der Tag begann morgens früh mit einem kurzen Frühstück, bevor es per Auto zum Westfalenstadion ging. Von dort ging es per Bus zum Boot. Auf der Busfahrt wurden das ein oder andere Kaltgetränk geleert und leckere Käsewürfel vom Münsteraner Wochenmarkt verspeist.

» mehr
« [ 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ] »
Nächste Termine
Bundesliga22.09.2019
Frankfurt - BVB
 ---
Bundesliga28.09.2019
BVB - Bremen
 ---
UEFA Champions League02.10.2019
Prag - BVB
 
Letztes Spiel
Borussia Dortmund 0:0 FC Barcelona
 
Nächstes Spiel
Eintracht Frankfurt 22.09. Borussia Dortmund